Und die Reise ging weiter! Letzten Freitag setzte ich mich in den Zug Richtung Paris und somit begann die „WELTREISE 2.0“.

Einen ganzen Monat war ich Zuhause, um mit meinen Liebsten Weihnachten und Silvester zu feiern – aber dann war es auch wieder Zeit meine kleine Heimatstadt Ulm hinter mir zu lassen. Ich musste wieder raus in die Welt! Neues entdecken, die Welt sehen, neue Menschen kennenlernen, Kultur erleben und einfach mal genießen! Darum geht es mir nämlich in diesem Teil meiner Reise, um Genuss.

Ich werde ein bisschen in Europa herumreisen und so viel mitnehmen, wie es nur geht! Alles beginnt also in PARIS, danach kommt LONDON und DUBLIN. Dann folgt eine kleine Reise quer durch SPANIEN, die total spontan sein wird und bis jetzt noch in Planung ist. Anschließend geht es noch für einen kleinen Abstecher nach LISSABON! Nach einem kurzen Zwischenstopp Zuhause, bei dem ich mein Auto (Luigi) beladen und meine liebe Reny einpacken werde, geht es weiter auf eine kleine Tour durch ITALIEN. Einen Monat habe ich dafür eingeplant.

Auch wenn ihr es jetzt vielleicht nicht glauben werdet, aber das wird meines erstes Mal sein, dass ich einen Fuß auf das Land Italien setze. Ich war nämlich NOCH NIE in Italien. Deswegen wird es dafür auch höchste Zeit!

DSCN0424Mit dem TGV fuhr ich also vergangen Freitag in das wunderschöne aber sowas von eiskalte PARIS! Nach 5 Stunden kam ich an und bei einem sagenhaften Preis von 44,20€ kann man da echt nichts sagen. Ich habe mir für Paris vorgenommen, gaaaanz viel Kultur zu erleben! Mein Französisch ist nicht so top wie es sein könnte, deshalb dachte ich mir: Beim Sightseeing muss man ja nicht mehr als Bilder schießen 😀

Ich wohne hier bei meiner guten Freundin Sarah, die direkt in Paris wohnt. Sie ist halbe Amerikanerin, Verständigungsschwierigkeiten hatten wir somit noch nie! Sie wurde mein persönlicher Tour Guide durch Paris, was ich natürlich in vollsten Zügen genoss!

IMG_2048Als erstes begaben wir uns natürlich auf den Weg zum Eiffelturm, ein MUST DO! Vorallem da wir einen wunderschönen, sonnigen Tag erwischt hatten. Dieser enorm große Turm beeindruckt einfach immer wieder aufs Neue. Es ist nicht mein erstes Mal in Paris, aber ich habe das Gefühl, die Umgebung um den Eiffelturm herum verändert das Aussehen dieser Schönheit immer wieder.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was macht eigentlich dieser unglaublich süße, kleine Teddybär auf den Bildern. Nun, das wird nicht das letzte Bild sein, auf dem er sich befindet. Mein lieber Freund Markus hat mir diesen Bär zum Abschied geschenkt, wir tauften ihn alle Paul. Er wird nun mein ständiger Begleiter sein, denn es heißt ab sofort:

PAUL UND CARO AUF WELTREISE!

Als nächstes waren Paul, Sarah und ich im Quartier Montmartre unterwegs. IMG_1803Einem kleinen Künsterviertel mit ganz vielen kleinen, verrückten Läden, Feinkostköstlichkeiten und niedliche kleine Cafés. DSCN0165Ein Viertel wie dieses ist total meins, ich hab mich sofort verliebt in diesen Ort. Eines der vielen kleinen Cafés ist das Café aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“. Eine superschöne Atmosphäre dort und genau wie im Film.

Außerdem befindet sich dort in einem kleinen Park ein rießiges Mosaik, auf dem in allen Sprachen der Welt „Ich liebe dich“ geschrieben ist. Es ist gigantisch. Mal sehen ob ihr auf dem Bild unten unser deutsches „Ich liebe dich“ finden könnt!

MontmartreDSCN0151Unterhalb dieses Viertels befindet sich quasi das Rotlichtmilieu Paris. Zwischen den Sexshops und dem Sexmuseeum befindet sich natürlich – wie kann er anders sein – das Moulin Rouge. DSCN0146Paul und ich wären sofort in eine der berühmten Shows gesprungen, würden die dafür nicht über 100€ verlangen! Das ist leider nicht drinnen in meinem kleinen aber feinen Traveler-Budget 😦

Oberhalb Montmartres befindet sich nach etlichen Treppen die gigantische Sacre Coeur. Eine wunderschöne Kirche auf einem Hügel über den Dächern Paris. Leider fing es dann an zu regnen und der Anblick hat nicht mehr so viel Spaß gemacht. Jedoch war diese weiße Göttin den Anstieg der vielen Treppen wert!

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die man unbedingt gesehen haben sollte, ist die Notre Dame. Dieses Jahr feiert sie bereits ihren 850. IMG_1877Geburtstag – wär hätte es gedacht. Nicht nur von außen betrachtet ist die Kirche eine Pracht, erst von innen zeigt sich ihre wahre Schönheit. Die riesigen Decken, die wunderschönen Glasmalerein und diese unglaublich beruhigende Atmosphäre machen die Kirche aus. Als Kind war die Notre Dame immer nur ein Gebäude aus dem Film „Der Glöckner von Notre Dame“ für mich, in dem Quasimodo herumlungerte. Aber ab diesem Tag denke ich anders darüber. Auch Paul konnte gar nicht genug von dem sonnenbestrahlten Gebäude bekommen.

IMG_1907Sarah, Paul und ich machten keine Pause. Es war schon der dritte Tag an dem wir stundenlang durch Paris stiefelten. IMG_1912Diesmal stand der Ortsteil St. Michel an. Wieder verliebte ich mich in die Niedlichkeit und gönnteDSCN0342 mir dort, für nur 2,30€ den besten Crêpe den ich jemals gegessen habe. Doch das blieb nicht das einzig unvergessliche an diesem Ort: in einem kleinen Gässchen befindet sich dort nämlich das älteste Café der Welt. Schon Robespierre und Benjamin Franklin begaben sich für einen Kaffee dorthin.

InvalidesAls wir so an der Seine vorbei gingen, machten wir drei noch im Hôtel des Invalides einen kleinen Zwischenstopp. Diese war früher eine Kirche, wurde jedoch dann für Napoleon umgebaut, um ihn dort zu begraben. IMG_2093Heute ist es eine Art Kriegsmuseum in dem unter anderem noch alte Kanonen ausgestellt sind. Diese Kanonen wurden sogar vor kurzen erst wieder benutzt – nämlich als Fracois Hollande der neue Präsident Frankreichs wurde. Anscheinend ist das eine große Ehre, wenn die alten Kanonen für einen ausgepackt werden.

Unser letzter Punkt auf dem Tagesplan war ein eigentlich wunderschöner Park, Le Jardin des Plantes. Jedoch ist zu dieser Jahreszeit nicht großartig viel von den Pflanzen dort zu sehen. Schöne Bilder sind es dann aber doch irgendwie geworden 🙂

Paul und ich sind beim Shoppen dann noch über einen Laden mit einem super Namen gestoßen, ratet welcher das war! 😀

DSCN0384

So, dann wars das jetzt erstmal von mir. Ich wünsche euch eine wundervolle neue Woche und hoffe ihr bleibt mir so treu mit meinem Blog, wie bei meiner Amerikareise. Liebe ❤

Advertisements