Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Heute ist es wieder soweit, es ist der 1. Sonntag im Monat und das heißt natürlich, es gibt wieder einen kleinen Ratgebereintrag aus meinen gesammelten Erfahrungen.

Heute geht es um die Möglichkeit, so günstig und auch möglichst komfortabel durch Europa zu reisen. Vor meinen Reisen hatte ich mich immer gefragt, sollte ich von Stadt zu Stadt fliegen? Gibt es günstige Züge? Oder Busse? Wenn ja, welche Airline oder welche Gesellschaft bietet mir die günstigen Preise? Ich als armer „Student“ wollte überall sparen, wo es nur geht und schaute damals verzweifelt auf die gigantische Auswahl. Ich sah irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Zum Glück habe ich auf meinen Reisen viel Hilfe und vorallem Tipps bekommen und habe somit meinen Weg gefunden.

Ich versuche euch nun meine Erfahrungen weiterzugeben und hoffe sie werden auch euch helfen. Ohne dass ihr vor einer anstehenden Reise verzweifelt das Internet durchforsten oder das Reisebüro stürmen müsst.
Als erstes kommen wir zu der Möglichkeit FLIEGEN. Die wahrscheinlich so gut wie jeder bevorzugt. Doch meistens ist das auch die teuerste Methode – oder? NEIN! Meinen Erfahrungen nach, ist es oft sogar die günstigste Variante! Man sollte schlichtweg ein paar Regeln befolgen und schwupp di wupp hat man einen günstigen Flug gebucht.

Ich habe wirklich Hunderte von Internetseiten durchcampt bevor ich geflogen bin und diese Seiten waren die, auf denen ich die günstigen Angebote gefunden habe:

Natürlich ist das günstigste Angebot dort meistens von der Fluggesellschaft Ryanair. Auf den Seiten, die ich euch oben gegeben habe, kommt man jedoch meist auch günstiger weg, als auf der Ryanair eigenen Seite selbst.

Über Ryanair sollte man ein paar Dinge wissen und beachten, bevor man sich das vermeintliche „Schnäppchen“ ergattert. Auf meinen Reisen hatte mir mein Freund Michael aus Australien sogar erzählt, er könnte ein Buch über Ryanair schreiben, da es so viele Regeln gibt, die man beachten muss. Hier die wichtigsten Tipps:

  • Bucht euren Flug genau einen Monat vor dem Reisetag selbst, so erhaltet ihr den günstigsten Flugpreis, 1 MONAT genau davor – umso näher ihr eurem Datum kommt, desto teurer wird es für euch.
  • Das Flugticket bekommt ihr ein paar Tage vor dem Abflug zugeschickt und checkt euch online ein. Dieses müsst ihr UNBEDINGT ausdrucken, sonst dürft ihr am Flughafen schön 70€ dafür zahlen, damit sie es euch ausdrucken. Glaubt mir, das wollt ihr nicht! Diese Erfahrungen durfte ich nämlich schon machen.
  • Bleibt bei 10kg Gepäck und gebt es als Handgepäck auf. Ja ihr dürft dann zwar keine Flüssigkeiten und scharfe Gegenstände hineinpacken, aber das aufgeben des Gepäcks kostet euch dann um die 30€, was fast schon so viel ist, wie der ganze Flug kostet. (Wer doch das Gepäck eincheckt und eine Handtasche oder ähnliches dabei habt – achtet darauf, dass es wirklich nur eine Tasche mit den angegeben Größen ist. Eine zweite Tasche oder einen Laptop in der Hand kostet euch extra!)
  • Schlagt euch vor dem Flug den Magen mit Essen und Trinken voll. Im Flieger ist das alles kostenpflichtig!
  • Außerdem lohnt es sich früh am Gate zu sein und sich anzustellen. Denn: wer zuerst kommt, bekommt die besten Plätze. Ich habe bereits Geschichten gehört, dass man dann vielleicht sogar keinen mehr bekommt, da Ryanair die Flüge überbucht, um ja alle Plätze loszuwerden. Bisher nur Gerüchte, aber man weis ja nie.

Eine weitere Airline, die auch wirklich günstig und vorallem angenehmer zu fliegen ist, ist TAP Portugal. Sie ist wahrscheinlich die günstigste Fluggesellschaft, die Portugal zu bieten hat. Man bekommt sogar in den Fliegern noch Essen und Trinken, das nicht extra bezahlt werden muss. Bei Billigfliegern ein Privileg!

Um nach London zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten: mit dem unterirdischen Zug oder dem Flugzeug. Ich habe herausgefunden, dass das Fliegen hier die günstigere Variante ist. Angekommen wird am Besten im LondonCityAirport. Ist ein kleiner Flughafen mitten in der Stadt und man ist superschnell wieder draußen. Keine Kilometer zu den Koffer laufen und keine langen Schlagen bei der Passkontrolle. Kostet vielleicht 10€ mehr als am Heathrow oder Stansted Flughafen zu landen, ist dann aber auch günstiger und bequemer in die Stadt selbst zu kommen. Wer doch nur die Wahl zwischen Heathrow oder Stansted hat – nehmt aufjeden fall Heathrow! Dieser Flughafen ist wenigstens noch mit der UBahn zu erreichen. Zwar braucht man gut 45min in die Stadt, ist aber mit 6£ noch vertretbar. Von Stansted muss man wohl oder übel einen teuren Reisebus buchen. Billigstes Angebot konnte ich hierfür bei viel Glück sogar schon für 9£ finden. Ist aber eher selten uns sehr umständlich!

Wenn ihr nach Paris wollt, ist und bleibt die beste Entscheidung der Zug. Der TGV nach Paris ist die komfortabelste und preiswerteste Möglichkeit. Keine 2 Stunden vorher am Flughafen sein und mit BahnCard25 von Ulm aus für nur 42€ echt super. Normaler Preis 49€ – das Sonderangebot hierfür ist super einfach auf http://www.bahn.de zu finden. Durchfahren, schlafen und die Stadt genießen.

Wer mit dem Zug durch Italien will, der kann das gerne machen. Sehr günstig und der Zug an sich kann sich auch sehen lassen. Ich hatte zumindest keine Angst herauszufallen 😀 Das Ticket gilt dann 6 Stunden ab dem Zeitpunkt des Stempelsdrucks, man ist somit nicht an einen bestimmten Zug gebunden und kann beim Verpassen eines Zuges seelenruhig das alte noch benutzen. Doch ganz wichtig, AUFJEDENFALL stempeln! Eine Bekannte erzählte mir, dass sie es am Anfang nicht gewusst hatte und obwohl sie das Ticket vorgezeigt hatte, musste sie 100€ zahlen!

Es gibt auch noch die Variante mit dem Zug durch ganz Europa zu touren. Ich hab viele Amerikaner und Kanadier mit diesem speziellen Ticket gefunden, das Eurail Ticket. Es ist entweder auf ein Land wie z.B. Italien eingeschränkt und in einem bestimmten Zeitrahmen, kann man so oft man will, überall in diesem Land hinfahren. Egal welcher Tag, welche Uhrzeit oder ob ihr den Zug verpasst habt. Dieses Ticket gibt es in den Varianten: 1 Land, 2 Länder, 3-5 Länder oder bis zu 24 Länder, wird dann natürlich aber etwas teurer. Ich hab Preise zwischen 144€-1018€ gefunden. Auch abhängig vom Alter oder vielleicht ist man ja auch einer Gruppe. Mehr Infos dazu könnt ihr auf: http://www.eurail.com finden.

Wenn es um das Busfahren geht, ist Europa noch nicht auf so einem Level, wie es z.B. Amerika ist. Unser Zugsystem ist ziemlich gut ausgebaut und schlägt oftmals jedes Busunternehmen mit günstigen Preisen und Sonderangeboten. In Spanien jedoch, konnte ich feststellen, ist es anders. Dort gibt es eine GIGANTISCHE Auswahl an Busunternehmen. So groß, dass ich gar nicht wusste, welches ich mir zuerst ansehen sollte. Zum Glück hatte ich einen guten Freund getroffen, der sich perfekt in ganz Spanien auskannte. ALSA ist das beste und günstigste Busunternehmen. Ich bin damit etliche Male durch Spanien gereist, für so minimales Geld, dass dies niemals mit dem Flieger möglich gewesen wäre! Vorallem nicht mit dem Gepäck, das ich mit mir rumschleppte. Für 17€ von Madrid nach Granada in 5 Stunden. Einmalig! Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit dem Bus meistens in der Stadtmitte ankommt und nicht wie mit dem Flugzeug noch irgendwelche Busse oder Ubahnen benutzen muss. Bei den ALSA Bussen ist außerdem noch FREE WIFI enthalten und meistens läuft auch ein Film auf den Bildschirmen für die man sogar noch extra Kopfhörer bekommt.

Ich hoffe meine Tipps zum Reisen durch Europa waren hilfreich für euch. Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, die ich in diesem Beitrag noch nicht beantwortet habe, fragt einfach. Ich hab immer ein offenes Ohr.

XOXO, Carolina

Advertisements